„With me is not good cherry eating!“

Auch wenn ich eigentlich von Natur und Profession aus eine relativ strikte Verfechterin der sprachlichen Korrektheit bin und schon bei mangelhaft übersetzten Zutatenlisten auf Saftpackungen die Krise kriege, zauberte mir diese- sagen wir mal „frei“ übersetzte- deutsche Redewendung ehrlich gesagt schon ein kleines Schmunzeln auf die Lippen. Diesen- für uns Deutschsprachige jedenfalls- unmissverständlichen Satz hatte…

Schneeflöckchen Weißröckchen – Mein Wintermärchen

Italien und Schneefall- das sind nicht unbedingt zwei Komponenten, die so selbstverständlich zueinander passen. Und dennoch hat es Frau Holle in diesen Tagen gut mit uns gemeint und uns einige Zentimeter weiße Pracht geschenkt! Am gestrigen Morgen nach der flöckchenreichen Nacht lag ich bereits aufgeregt wie Bolle um 4 Uhr wach. Ich konnte es kaum…

My Secret Side

Mein kleiner Blog wächst so langsam aus seinen Kinderschuhen heraus und wird mit seinen bescheidenen 50 Beiträgen bald 1, während ich mit meinen fast 35 Jahren schnurstracks auf den zweiten Frühling zusteure. Also fast😉. Und trotzdem: Die Zeit vergeht, die Jahre verfliegen, die Uhr des Lebens läuft unaufhaltsam weiter und es ist an der Zeit,…

Unser italienischer Sommer – ein Fazit

Habt Ihr auch im Netz diese witzigen Bilder gesehen, auf denen (durchaus sympathische😉) Eltern am ersten, lang ersehnten Schultag nach den unendlich scheinenden Sommerferien geniesserisch vor dem abfahrenden Schulbus mit einem Glas Sekt anstossen? Zur Feier des Tages sozusagen- oder des gesamten Jahres😉?! Manches Elternpaar macht regelrechte Luftsprünge der Freude a‘ la Matrix, während ihre…

Poolympics oder Der Aktivurlaub der Anderen

Wir waren im Urlaub. Also das heisst, wir waren weg. Mit den Kindern. Eigentlich bräuchten wir demzufolge jetzt eine Woche Erholung ohne das Schlumpfendouble, um uns die flöten gegangen Energiereserven zurückzuholen. Denn so knutschig eine gemeinsame Familienfreizeit auch ist, sie schlaucht auch ungemein. Und selbst wenn ich mit diesen unbequemen Klappstrandliegen längerfristig nichts anfangen kann,…

Zeitreise gen Süden

🎼“Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt…“ 🎼 „Warme Würstchen! Warme Würstchen!“  Noch immer erinnere ich mich mit einem kleinen Schmunzeln auf den Lippen an diesen werbeträchtigen Gourmetausruf, der mir als angehender Teenager eine ewig lange und doch so aufregende, spannende 36-stündige Busfahrt gen Süditalien versüsste. Wir sind Anfang der 90er. Es war…

Sprachbarrieren oder die verzwickte zwiespältige Zweisprachigkeit

Während meiner Arbeit traf ich kürzlich auf eine italienisch-französische Familie, die ich während ihres Besuches in unserer Stadt durch eines der Museen führen durfte. Mutter gebürtige Italienerin, Vater Franzose, drei Kinder im Vor- und Grundschulalter, wohnhaft an der Cote d’Azur. Mit von der Partie war ausserdem der italienische „Onkel“. Als deutsche Mama von zwei (zugegeben…

#WiB- Ich mach‘ heut‘ mal mit…

Spontan und relativ ungeplant nutze ich jetzt einfach mal den ungemütlichen und ansonsten relativ unkreativen Regennachmittag aus, um ein paar Bilder von unserem ungewohnt ereignisreichen Wochenende zu verbloggen. Ich hatte bisher nie so richtige Lust darauf, bei „Mein Wochenende in Bildern“ mitzumachen, aber die nasskalte, italienische, verregnete Mailuft und die wohlig schlafenden Kinder haben mich wohl heute mal…

Der Patient ist König…?

Ich bin mir nicht sicher, ob hieraus am Ende ein konstruktiver Artikel entstehen wird, aber muss jetzt mal meinen Dampf ablassen! Ist ja nicht unbedingt so mein Ding, öffentlich auf die Barrikaden zu gehen, es sei denn, es steckt eine Portion Humor dahinter, wie z.B. in einer meiner eher sarkastischen Beiträge über absurde Situationen im italienischen Alltag, die Euch…

Alle Wege führen nach…

…Rom! So besagt es jedenfalls das Sprichwort. Mein persönlicher Weg Richtung Italien führte mich vor einigen Jahren in den alpennahen, wahrscheinlich weniger spektakulären nördlichen Teil des Stiefels- wer kennt denn schon den Piemont? Mal abgesehen von den legendären, aber hier eher unbekannten, werbungsbeladenen Piemontkirschen („Wo sollen die bitteschön wachsen??!“) wird man mit dieser Gegend wohl erstmal weniger vertraut…

„Liebe Kinderkrippenbetreuerinnen…

…aus gegebenem Anlass möchte ich Euch heute mal ein paar ehrliche Dankesworte zukommen lassen. Vor ein paar Tagen erfuhr ich nämlich zufällig durch einen Bericht in der Lokalzeitung, dass Ihr seit einigen Monaten keine Lohnzahlungen mehr erhalten habt. Natürlich wussten wir Eltern gar nichts davon, denn professionell wie Ihr seid ist in den letzten Wochen…

Absurditäten alla italiana 3.Teil

Vorab erst noch ein kurzer Nachtrag zu meinen letzten Beitrag zu einem anderen Thema, nämlich dem des Älter werdens, den ihr hier noch einmal lesen könnt. Wie ihr auf den folgenden Bildern sehen könnt, werden nämlich in Italien nicht nur Sterbefälle gut sichtbar für die Öffentlichkeit bekannt gemacht, sondern glücklicherweise auch dann, wenn der Storch kleine neue…