Während Ihr träumt…

Ich habe mich heute einfach mal während Eures Mittagsschlafes in Euer Zimmer geschlichen und mich neben Eure Betten gesetzt. Eure kleinen Köpfe und zarten Wangen gestreichelt, wenn der Husten Euren Schlaf kurz gestört hat, und den wohltuenden Geruch Eurer lockigen Haare genossen. Warum duftet Ihr Kinder eigentlich immer so gut? Ich habe Euch dabei zugesehen,…

Fabel-Haft. Von Eingeständnissen

„Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die schönste Schwangere im ganzen Land?“ Könnte mir mein Badezimmerspiegel auf diese Frage antworten, würde er mir wohl erstmal lauthals lachend einen kalten Waschlappen um die Ohren und -vor allem- um meine tiefen Augenringe hauen. Und mir vielleicht auf gut gemeinte Weise meine nicht vorhandene Frisur richten und…

Das Leben der Anderen

Es ist 10.30 Uhr morgens und in ungewöhnlich schicken Klamotten sitzen wir im hellen Büro einer freundlichen Bankangestellten im ersten Stock einer lokalen Sparkasse. Wir besiegeln hier gerade den lang ersehnten Kreditvertrag für unsere neue Wohnung. Wow. Still und fast ehrfürchtig setze ich also brav meine Hieroglyphen an all jene Stellen, die mir aufgezeigt werden….

Zuviel des Guten (?) oder Dürfen sich Kinder langweilen?

Ludo* ist 5 Jahre alt und im letzten Kindergartenjahr. Im Herbst kommt er in die Schule. (* Ludo heißt natürlich nicht wirklich Ludo, es gibt ihn aber trotzdem) Auf dem Gruppenfoto im Kita-Flur ist Ludo der mit dem frechsten Blick. Während die anderen Kinder brav für das Foto ihre bunten Luftballons halten, versucht Ludo wohl, mit…

An den neugierigen Herrn aus dem 1.Stock

Ich nehme mal an, dass Sie Ihr Alltag im Ruhestand nicht wirklich ausfüllt. Sonst hätten Sie wohl weder die Zeit noch das Interesse daran, sich um unser Leben zwei Stockwerke über Ihnen zu kümmern. Meinem Mann gegenüber kam heute Morgen im Treppenhaus die x-te zwiespältige Bemerkung Ihrerseits über unser Familien- bzw. Berufsleben. Da mein Mann von…

Verspäteter Abschied

24. November Heute auf den Tag genau wäre meine Oma 88 geworden. „Wäre“, denn meine Oma lebt nicht mehr. Ich schreibe diesen Artikel nicht mit Traurigkeit, nicht mit Wehmut, vielleicht aber mit dem zarten Versuch einer Versöhnung, eines friedlichen Abschiedes von der Vergangenheit. Meine Oma ging vor ein paar Jahren in einem Pflegeheim von uns, von…

Mit Dir im Nebel

Ich könnte ewig so weiterlaufen. Fast allein im dichten Nebel. Es scheint, als wäre die Welt im nasskalten Grau stehen geblieben an diesem Morgen. Ich mag das. Auch mein Selbstvertrauen mag das. Es liebt förmlich diese tristen Nebelschwaden, um mir immer wieder davonzulaufen und sich feixend hinter ihnen zu verstecken. Warum entkommst Du mir nur…

Vergeben oder ein Wunsch für meine Kinder

Damals, im Kindergarten, war ich zum ersten Mal verliebt. Das heißt natürlich auf die Art, auf die man als Vierjährige das Verliebtsein empfinden kann- bedingungslos, rein, scheinbar endlos, mit Haferflockenresten in den Kussmündchen (Schokolade hatten wir damals nicht) und verlegen buntstiftverschmierte Händchen haltend. Mein kleiner Angebeteter hatte einen ungewöhnlichen, aber für mich echt toll klingenden,…

„Ein Cocktail an Bügelwäsche die Dame?“

Ich habe heute ein Date. Zu später Stunde werde ich mit meinem inneren Schweinehund einen Cocktail trinken gehen. Ne, ne, heute pfeife ich auf alkoholfrei und die Virgin-Version- heute Abend wird die Unvernunft siegen. Ich werde mich in mein knappes Schwarzes schmeißen, die verstaubten Stöckelschuhe aus dem Keller hervorkramen und den klopfenden, hämmernden und quengelnden…

My Secret Side

Mein kleiner Blog wächst so langsam aus seinen Kinderschuhen heraus und wird mit seinen bescheidenen 50 Beiträgen bald 1, während ich mit meinen fast 35 Jahren schnurstracks auf den zweiten Frühling zusteure. Also fast😉. Und trotzdem: Die Zeit vergeht, die Jahre verfliegen, die Uhr des Lebens läuft unaufhaltsam weiter und es ist an der Zeit,…

Über den Tellerrand hinaus- oder besser nicht?

Spielplatz. 10 Uhr morgens. Auf den zwei senkrecht zueinander stehenen hölzernen Parkbänken haben drei junge Mütter Zuflucht vor der prallen Sonne gesucht, die schon seit den Morgenstunden erbarmungslos die ganze Stadt erwärmt. Die Kinder haben mittlerweile den in sonnige Farben getauchten Spielplatz eingenommen und drängeln sich schubsend, aber durch ihre sympathischen Zahnlücken kichernd die Treppe…

Familientheater oder Alle unter einem Dach

An dieser Stelle hätte jetzt zeitgemäss für das Ende des Sommers ein Reisebericht stehen können. Eine Tagebuch-Schilderung unserer Eindrücke, Etappen und so manch unspektakulärer Alltagssituation während unseres Urlaubes. Wie das halt so ist, wenn die ganze Familie mit Kind und Kegel unterwegs ist…Doch da ich finde, dass es sich mit Reiseberichten genauso verhält wie mit Urlaubsfotozeigabenden,…