Zuviel des Guten (?) oder Dürfen sich Kinder langweilen?

Ludo* ist 5 Jahre alt und im letzten Kindergartenjahr. Im Herbst kommt er in die Schule. (* Ludo heißt natürlich nicht wirklich Ludo, es gibt ihn aber trotzdem) Auf dem Gruppenfoto im Kita-Flur ist Ludo der mit dem frechsten Blick. Während die anderen Kinder brav für das Foto ihre bunten Luftballons halten, versucht Ludo wohl, mit…

„Sau-ber“ kommt von „Sau“ oder Warum ich mich langsam mit Matschpfützen, Regenwürmern und Nutellabroten anfreunden sollte

Wer meinen Blog etwas verfolgt wird gemerkt haben, dass ich gerne mal in Erinnerungen schwelge. Und wie es mit Erinnerungen so ist, kehren einige -z.T. ziemlich nebensächlich erscheinende- Momentaufnahmen von vergangenen Erlebnissen erst dann wieder ins Gedächtnis zurück, wenn sie einen irgendwie logischen und greifbaren Bezug zum Hier und Jetzt haben. Vor ein paar Tagen…

„Ein Cocktail an Bügelwäsche die Dame?“

Ich habe heute ein Date. Zu später Stunde werde ich mit meinem inneren Schweinehund einen Cocktail trinken gehen. Ne, ne, heute pfeife ich auf alkoholfrei und die Virgin-Version- heute Abend wird die Unvernunft siegen. Ich werde mich in mein knappes Schwarzes schmeißen, die verstaubten Stöckelschuhe aus dem Keller hervorkramen und den klopfenden, hämmernden und quengelnden…

„Damals, als WIR Kinder waren…“

„…ja damals, da war sowieso alles anders!“ Kennt Ihr diesen Satz? Ich wette, dass ihn Jeder von uns seinen Sprösslingen gegenüber schon das eine oder andere Mal ausgesprochen hat. Vor allem in Situationen, in denen es unsere frechen Halbwüchsigen doch mal wieder geschafft haben, uns mit ihrem trotzigen, herausfordernden Verhalten auf die Palme zu bringen…

Wie schafft man Kindheitserinnerungen?

Als Kind war ich der festen Überzeugung, dass die jungen Jahre meiner Eltern, Grosseltern und Urgrosseltern schwarz-weiss gewesen sein mussten. Denn meine kindliche Phantasie konnte sich keine bunte, farbige Welt vorstellen- schliesslich sah diese auf den zum Teil verblassten Fotos in unseren Familienalben immer nur grau und, in meinen Kinderaugen, dadurch etwas traurig und betrübt…

„Papa, ich will mit Dir SPIELEN!“

Ich war gerade mit dem allmorgendlichem Milch-Keks-Hochstuhl-Gematsche unserer kleinen Naschkatze beschäftigt, als ich mit einem Ohr dem sonntäglichen Frühstückstischgespräch meiner beiden Männer verfolgte: “Also, kleiner Mann, was stellen wir heute bei dem schönen Wetter so an?” Kurze nachdenkliche Stille, dann die freudig-erleuchtende Idee: “Wir spielen zusammen!!” “Och, es ist so schön sonnig draussen heute; wir könnten im…

Sprachbarrieren oder die verzwickte zwiespältige Zweisprachigkeit

Während meiner Arbeit traf ich kürzlich auf eine italienisch-französische Familie, die ich während ihres Besuches in unserer Stadt durch eines der Museen führen durfte. Mutter gebürtige Italienerin, Vater Franzose, drei Kinder im Vor- und Grundschulalter, wohnhaft an der Cote d’Azur. Mit von der Partie war ausserdem der italienische „Onkel“. Als deutsche Mama von zwei (zugegeben…

Scribo ergo sum

Eigentlich hatte ich ja vor, für diesen Beitrag ganz klassisch und elegant zu Zettel und Stift zu greifen. Einerseits, weil mir mein achso treues Iphone schon seit heute morgen seinen hochmodernen Stinkefinger zeigt und mirnichtsdirnichts zeitweise seine Tastenfunktion auf Streikfunktion stellt- und ohne Buchstaben, liebe Leser, gibt es keinen Blogartikel. Und zweitens, weil ich anlässlich dieser…

„Liebe Kinderkrippenbetreuerinnen…

…aus gegebenem Anlass möchte ich Euch heute mal ein paar ehrliche Dankesworte zukommen lassen. Vor ein paar Tagen erfuhr ich nämlich zufällig durch einen Bericht in der Lokalzeitung, dass Ihr seit einigen Monaten keine Lohnzahlungen mehr erhalten habt. Natürlich wussten wir Eltern gar nichts davon, denn professionell wie Ihr seid ist in den letzten Wochen…

👫Kinder👶 und 😤Emotionen😢

Wenn ich aufgeregt bin, greife ich zu Schokolade. Mein Kind wird von unruhigen Nächten geplagt. Bin ich angespannt, gehe ich eine Runde joggen. Mein Kind sucht Nähe. Platze ich vor Freude, rufe ich eine Freundin zum Plaudern an. Mein Kind will alles mit mir teilen-und zwar sofort. Brauche ich einfach mal Zeit zum abschalten, dann…

DDR-Praegung und Ode an die Krippe (1)

Ich bin ein Ossi. Ich habe meine Kindheit in der ehemaligen DDR verbracht. Der Stadtteil, in dem ich aufgewachsen bin, wird noch heute „Ghetto“ genannt. Ich war ein Schluesselkind, bin schon in der ersten Klasse alleine durch unser Wohngebiet zur Schule gelaufen und spaeter mit Bus und Bahn zum Gymasium gefahren. Ich erinnere mich nicht…