#12von12…heute mal bis kurz nach 12

image

Es war heute morgen mal wieder äusserst spannend, den ersten Teil unseres (Frei)Tages in Bildern einzufangen- vor allem, weil man durch die Aktion „12 von 12“  die kleinen, alltäglichen Dinge mit anderen Augen betrachtet.

Also los geht’s:

Uhrzeit:

image

Eigentlich war ich um jene Zeit schon fast eine Stunde auf den Beinen, aufgrund hüstelnder und in den Federn herumwuselnder Kleinkinder, die ein Wiedereindösen schier unmöglich machten.

image

Im Dunkeln schlich ich in die Küche und nutzte die morgendliche Stille, um heute mal in Ruhe zu frühstücken. Ich gebe zu, einen Augenblick hielt ich inne, denn die Versuchung war da: ein nettes Gläschen Rotwein so zum Tagesanfang oder doch lieber Milchkaffee? Zum Wohle aller entschied ich mich dann doch für die alkoholfreie Version…☕️

image

So, und was nun tun? Um Himmels willen keine wertvolle Zeit verlieren (wenn die Kiddies schon mal länger schlafen!) und schon mal vorarbeiten- angefangen beim Wäschelegen im Halbdunkeln. Sehr romantisch, hat was…👚👗👖

Der heutige Freitag stand übrigens ganz im Zeichen von Hausarbeit, da für mich an beiden Wochenendtagen arbeiten angesagt ist. Auf gut deutsch heisst das: Mann ist mit den bambini allein zu Hause und freut sich natürlich, wenn schon mal vorgekocht und geputzt ist. Also TO-DO-Liste fertigstellen und organisiert abarbeiten…✍

image

Huch, wer ist denn da inzwischen wach geworden?😉 Guten Morgen, kleine Maus!  Kind Nummer zwei, also der Hüstelnde, stand auch bald auf der Matte und durfte heute mal auf meinem Hochstuhl frühstücken (ich hatte ja schon😉)…

Blick auf die Uhr: 

image.jpeg

Ojemine!! Wie schnell die Zeit am Morgen verfliegt: die Zwergchen vom gröbsten Frühstücksgekrümel säubern, dann -der Dringlichkeit nach- der morgendliche  Gang auf’s stille Örtchen (inklusive Klo-Lektüre- der Privacy halber gibt’s davon jetzt mal kein Bild!), nebenbei schon mal die Waschmaschine anstecken und die Wonneproppen startklar machen für Krippe und Kita- ja, das alles braucht seine Zeit! Kaum zu glauben, dass ich schon seit fast 3 Stunden wach bin und immer noch einen bad hair morning habe. Macht nix, Mütze auf, ist sowieso kalt draussen…👒

image.jpeg

Ein Blick in den leeren, kinderlosen Flur verrät, dass wir so ziemlich die Letzten waren, die kurz vor der morgendlichen Schliesszeit im Kindergarten eintrudelten. Aber Zeit zum Spielen und Toben gab es wie immer trotzdem noch genug….🎨⚽️

Ich erspare mir jetzt den Blick auf die Uhr, sondern gebe Gas, um mein Vormittagsprogramm effizient zu erledigen: Apotheke, Bäcker, Fischstand, Gemüseladen und:

image.jpeg

Ja!! 🍗 Beim Fleischer war ich auch, denn ich brauchte Hackfleisch, Schinken und Hühnchenbrust. Hatte ich schon erwähnt, dass ich heute vorkoche für’s Wochenende??😉

image.jpeg

Eigentlich wollte ich in der Fastenzeit ganz sportlich auf den Aufzug verzichten, doch bei den ganzen Einkaufsbeuteln wäre Treppensteigen irgendwie anstrengend gewesen😊. Also bitteschön: hier ein kreatives Liftselfie…also fast. Meine bad-hair-day-Mütze erkennt Ihr aber schon, oder?😉

Uhrencheck:

image.jpeg

Ok, ab jetzt gehört die Küche mir! Naja, eigentlich tut sie das immer… Aber heute habe ich mal Lust auf lautstarke musikalische Hintergrundgestaltung, und während ich schon mal den Apfelkuchen anrühre, suche ich auf Youtube das „Abenteuerland“ von PUR. Stehe ja eigentlich nicht so auf deutsche Musik, aber zur gastronomischen Unterhaltung passt das schon! „Ein graues Haar, wieder geht ein Jahr…“🎧 Warum ich wohl ausgerechnet bei dem Song so ausgelassen mitträllere?? Liegt wohl daran, dass auch ich schon die 30 übersprungen habe…

image.jpeg

Aber kommen wir auf’s Wesentliche zurück: Hej, ihr kleinen schlüpfrigen meatballs, mal bitte alle in 4er-Reihen aufstellen zum Abzählen! Ok, ihr da hinten: Ab in den Tiefkühlschrank, ihr seid nächstes Wochenende dran!🍴

image.jpeg

So, und während die übrigen hackbälligen Freundchens noch in der Sauna schmoren, bitte zackig fertig machen für’s Gruppenfoto und kurze Vorstellungsrunde: Brokkoliomlett links hinten, davor Frühstücks-Apfelkuchen. (Ich bitte darum, den Schlafrock demnächst abzulegen!). Ihr in den Töpfen: Gemüsesuppe und Vorarbeit für den Kürbisrisotto. In vorderster Reihe: Apfelsaft aus den Restäpfeln. CHEEEEEEESE!!📸

Vorkochen abgehakt✅, bleibt noch etwas Zeit zum Putzen.

imageimage

Darf ich vorstellen: Mister Ken Follett! Hintergrund dazu: Im Italienischen nennt man den Staubsauger auch „folletto“. Deswegen ist unsere Haushaltshilfe eine Kreuzung aus Barbie’s Ken und Herrn Follett, welches das Saugen irgendwie…sexier und spannender macht!😉 Leider gab er sich etwas zu eitel, um sich auch oberhalb der Gürtellinie ablichten zu lassen. Nun, wir begnügen uns gerne mit den Füssen, Mister Follett.

Blick auf die Uhr:

image.jpeg

Um Himmels Willen, die Kinder👫!!! Der Fisch liegt schon in der Pfanne und den Salat habe ich vorhin bereits geschnibbelt, also fix zu Mittag essen mit Ken…ähm…ich meine dem Mann und schwubbdiewubb in die Spur…🏃

image.jpeg

Unserem Grossen habe ich heute morgen das hier versprochen:

image

Nein, keine Schildkröte🐢, sondern sein Laufrad🚴! Mit dem kommen wir schneller zur Krippe, um sein Schwesterchen abzuholen.

Soo, der halbe Tag ist rum, 12 Bilder (und ein paar Uhrenbilder mehr) sind gemacht und der Nachmittag mit den Kindern kann beginnen. Von einem typischen Tag bei uns von 12 Uhr mittags bis zehn Uhr abends berichtete ich Euch dann vielleicht bei einer der nächsten Ausgaben von 12von12.

Danke für’s Vorbeischauen! Alle weiteren Beiträge findet Ihr wie immer bei Caro von Draussen nur Kännchen!

 

 

 

 

 

 

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Herrlich, das hat Spaß gemacht zu gucken und zu lesen! Und auf die Rezepte wäre ich ja auch ein bisschen scharf!!!
    PUR finde ich übrigens ganz toll, habe sie im Dezember life in Stuttgart gesehen.
    Viele Grüße nach Bella Italia.
    Tanja

    Gefällt mir

    1. Mäusemamma sagt:

      Liebe Tanja!! Danke😉! Die Rezepte kanns Du gerne bekomnen- alles ganz simple Sachen! Den Apfelkuchen findest Du auf Instagram😜!! Eigentlich war oder ist meine Mama PUR-Fan, aber ich finde sie mittlerweile auch nicht schlecht und vor allem zeitlos. Viele liebe Grüsse zurück! Claudia

      Gefällt mir

  2. KeNo sagt:

    PUR in der Küche ist auch super, aber LIVE sind sie nur von einem zu toppen…;-) Ist schon witzig, dass ich bei Dir erfahren darf, dass Deine Mama PUR – Fan ist… Im August kannst Du Musik für zuhause mitnehmen. Freu mich schon. GLG

    Gefällt 1 Person

  3. Mäusemamma sagt:

    Ja, das war und denke ich ist sie auch heute noch😉👍! Vielen Dank für Deine Kommentare und für’s Lesen!!! Hören uns, ja?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s