Familientheater oder Alle unter einem Dach

An dieser Stelle hätte jetzt zeitgemäss für das Ende des Sommers ein Reisebericht stehen können. Eine Tagebuch-Schilderung unserer Eindrücke, Etappen und so manch unspektakulärer Alltagssituation während unseres Urlaubes. Wie das halt so ist, wenn die ganze Familie mit Kind und Kegel unterwegs ist…Doch da ich finde, dass es sich mit Reiseberichten genauso verhält wie mit Urlaubsfotozeigabenden,…

Wie schafft man Kindheitserinnerungen?

Als Kind war ich der festen Überzeugung, dass die jungen Jahre meiner Eltern, Grosseltern und Urgrosseltern schwarz-weiss gewesen sein mussten. Denn meine kindliche Phantasie konnte sich keine bunte, farbige Welt vorstellen- schliesslich sah diese auf den zum Teil verblassten Fotos in unseren Familienalben immer nur grau und, in meinen Kinderaugen, dadurch etwas traurig und betrübt…

Poolympics oder Der Aktivurlaub der Anderen

Wir waren im Urlaub. Also das heisst, wir waren weg. Mit den Kindern. Eigentlich bräuchten wir demzufolge jetzt eine Woche Erholung ohne das Schlumpfendouble, um uns die flöten gegangen Energiereserven zurückzuholen. Denn so knutschig eine gemeinsame Familienfreizeit auch ist, sie schlaucht auch ungemein. Und selbst wenn ich mit diesen unbequemen Klappstrandliegen längerfristig nichts anfangen kann,…

Zeitreise gen Süden

🎼“Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt…“ 🎼 „Warme Würstchen! Warme Würstchen!“  Noch immer erinnere ich mich mit einem kleinen Schmunzeln auf den Lippen an diesen werbeträchtigen Gourmetausruf, der mir als angehender Teenager eine ewig lange und doch so aufregende, spannende 36-stündige Busfahrt gen Süditalien versüsste. Wir sind Anfang der 90er. Es war…

Folgen einer Autotour

Mein Tacho zeigte auf 110. Nicht unbedingt vorteilhaft auf einer Blitzerstrecke mit einem Tempolimit von 70 km/h. Doch in Anbetracht der Tatsache, dass ich zwei „hochgefährliche“ Mini-Beifahrer neben mir und auf der Rückbank sitzen hatte, war in jenem Moment mein einziger klarer Gedanke, so schnell wie möglich und ohne ungemütliche Zwischenfälle am Ziel anzukommen… Nicht,…

Mama ist im Himmel

Ich habe Dich nicht gekannt. Flüchtige Bekannte waren mit Dir befreundet. Deinen Namen las ich zum ersten Mal auf der Todesanzeige vor der Kirche. Dein Foto bewegte mich, das tut es noch immer. So fröhlich und unbeschwert siehst Du darauf aus. Man erkennt Dein wunderschönes Hochzeitskleid. Dieser eine, unvergessliche Tag- der Anfang eines neuen Lebensabschnitts….

„Papa, ich will mit Dir SPIELEN!“

Ich war gerade mit dem allmorgendlichem Milch-Keks-Hochstuhl-Gematsche unserer kleinen Naschkatze beschäftigt, als ich mit einem Ohr dem sonntäglichen Frühstückstischgespräch meiner beiden Männer verfolgte: “Also, kleiner Mann, was stellen wir heute bei dem schönen Wetter so an?” Kurze nachdenkliche Stille, dann die freudig-erleuchtende Idee: “Wir spielen zusammen!!” “Och, es ist so schön sonnig draussen heute; wir könnten im…

Sprachbarrieren oder die verzwickte zwiespältige Zweisprachigkeit

Während meiner Arbeit traf ich kürzlich auf eine italienisch-französische Familie, die ich während ihres Besuches in unserer Stadt durch eines der Museen führen durfte. Mutter gebürtige Italienerin, Vater Franzose, drei Kinder im Vor- und Grundschulalter, wohnhaft an der Cote d’Azur. Mit von der Partie war ausserdem der italienische „Onkel“. Als deutsche Mama von zwei (zugegeben…

#WiB- Ich mach‘ heut‘ mal mit…

Spontan und relativ ungeplant nutze ich jetzt einfach mal den ungemütlichen und ansonsten relativ unkreativen Regennachmittag aus, um ein paar Bilder von unserem ungewohnt ereignisreichen Wochenende zu verbloggen. Ich hatte bisher nie so richtige Lust darauf, bei „Mein Wochenende in Bildern“ mitzumachen, aber die nasskalte, italienische, verregnete Mailuft und die wohlig schlafenden Kinder haben mich wohl heute mal…

„Wer ohne Sünde ist…

…der werfe den ersten Stein!“ Ganz untypisch für mich eröffne ich diesen Blogbeitrag heute mal mit einem Klassiker unter den Bibelversen, der wohl auch für Religionsmuffel nicht gänzlich neu sein mag. Keinesfalls aber soll es mir mit diesen Zeilen darum gehen, zum Moralapostel zu mutieren oder etwa nach dem Punktesystem Heiligenscheine zu vergeben oder zu entziehen….

Scribo ergo sum

Eigentlich hatte ich ja vor, für diesen Beitrag ganz klassisch und elegant zu Zettel und Stift zu greifen. Einerseits, weil mir mein achso treues Iphone schon seit heute morgen seinen hochmodernen Stinkefinger zeigt und mirnichtsdirnichts zeitweise seine Tastenfunktion auf Streikfunktion stellt- und ohne Buchstaben, liebe Leser, gibt es keinen Blogartikel. Und zweitens, weil ich anlässlich dieser…

Big Brother, little sister: Mein Bruder und ich- zwei Einzelkinder

„Zio! Zioo!! ZIOOO!!! Über diesen freudigen (und zugleich fordernden😉) Ausruf unseres grossen topolino durften wir uns in den letzten Tagen sehr oft freuen, und er galt natürlich meinem Bruder, dem zio! Der zio hat uns nämlich einen relativ spontanen Kurzbesuch abgestattet, da er beruflich in Italien unterwegs war und seine freien Tage genutzt hat, um seinen kleinen…